Senioren-WG

Die Senioren-Wohngemeinschaft ist eine relativ neue Wohnform. Bedingt durch den demographischen Wandel gibt es heutzutage mehr älteren Personen, während gleichzeitig deren Lebenserwartung stetig steigt. Viele Menschen sind auch bei Erreichen des Rentenalters noch topfit, möchten aber gerne in Gesellschaft leben. In einer Senioren-WG leben ältere Menschen in einer WG zusammen, um nicht alleine den Alltag bestreiten zu müssen. Auch in dieser Form gibt es ein privates Zimmer, währenddem die allgemeinen Räume wie Küche, Badezimmer und Wohnzimmer geteilt werden. Dabei stellt das Soziale und Gemeinsame der wichtigste Treiber zur Gründung einer Senioren-Wohngemeinschaft dar.

Anders als in anderen Formen der WG, werden in einer Senioren-Wohngemeinschaft vorallem mit zunehmendem Alter oftmals externe Dienstleistungen in Anspruch genommen, wie zum Beispiel die Pflege. Es gibt jedoch auch immer wie mehr selbständig organisierte Senioren-WG's, welche nicht auf fremde Hilfe angewiesen sind. Da roomtake ein auf die Vermittlung von Wohngemeinschaften spezialisiertes Portal ist und keine Pflegedienstleistungen anbietet, beziehen sich die weiteren Ausführungen lediglich auf die autonome Form der Senioren-Wohngemeinschaften. In diesen sind die Mitbewohner mögliche Problemlöser und helfen bei Bedarf. Dies erlaubt allen Bewohner der Senioren-WG die Unabhängigkeit vor externen Dienstleistungen möglichst lange zu erhalten.

Besonders wichtig ist die geografische Lage der Senioren-WG. Im Idealfall befindet sich das WG-Zimmer in der Nähe von Einkaufsmöglichkeiten, dem öffentlichen Verkehr, medizinischer Versorgung und Erholungszonen. Kurze Wege sind besonders mittel- bis langfristig extrem wichtig, um die Unabhängigkeit wahren zu können. Die Wohnung selber sollte auf jeden Fall barrierefrei konzipiert sein, so dass auch Mobilitätshilfen problemlos eingesetzt werden könnten, sollten diese eines Tages nötig werden.

Eine interessante Ergänzung zur Senioren-Wohngemeinschaft stellen junge Leute dar, die mit älteren, ihnen nicht verwandten Personen zusammenleben. Eine solche WG nennt sich dann natürlich anders, nämlich Mehrgenerationen-Wohngemeinschaft. Die Vorteile eines Zusammenlebens mehrerer Generationen liegen auf der Hand: Jede Generation profitiert von der Anderen, da sich diese in einer anderen Lebensphase befinden und dementsprechend andere Qualitäten aufzuweisen und Herausforderungen zu bewältigen haben. Aus diesem Grund ergänzen sich verschiedene Generationen perfekt.

 Die Senioren-WG ist für dich im folgenden Fall das Richtige: Du bist "Best Ager", wie Marketingprofis Senioren gerne bezeichnen. Du schätzt das Zusammenleben mit anderen Personen in deinem Alter und möchtest nicht alleine leben. Das Anpassen einer täglichen Routine der letzten Jahre bereitet dir keine Mühe. Zudem bringst du tolerant und kompromissbereit.